Statistin klagt auf Schmerzensgeld

Statistin klagt auf Schmerzensgeld

logo-mt

Bei den Proben zu „Kriemhilds Rache“ mit der Tucholsky-Bühne war sie im Besucherbergwerk Kleinenbremen von der Bühne gefallen.

Von Ursula Koch
Minden (mt). Die Tucholksy-Bühne soll 15 000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Darauf verklagt eine ehemalige Statistin das Amateurtheater, weil sie vor gut zwei Jahren bei den Proben zu „Kriemhilds Rache“ im Besucherbergwerk Kleinenbremen von der Bühne gestürzt war. Heute findet vor dem Landgericht Bielefeld ein Gütetermin statt, in dem ein Vergleich zwischen beiden Parteien ausgehandelt werden soll.

Artikel lesen >>