Mord und Mond

Mord und Mond

logo-mt

 


Das Fort A bot einen stimmungsvollen Rahmen für eine Lesung mit der
Krimiautorin Meike Messal. Mit dabei war die Tucholsky-Bühne.

Von Rolf Graff
Minden (rgr). Ob der Mond über dem Fort A schien, ließ sich wegen dicker Regenwolken nicht erkennen. Das hielt aber Akteure und Zuschauer nicht davon ab, sich kriminalistisch und musikalisch mit dem Erdtrabanten zu beschäftigen. Zum Thema Mondschein-
Nacht fallen den Meisten wohl zuerst verliebte Pärchen ein. Das beweisen die vielen romantischen Lieder zu diesem Thema.

Artikel lesen >>

Meike Messal sorgt mir ihrem Kurz-Krimi für Momente des Schauderns.
Foto: Rolf Graff