Krachendes Ende

Krachendes Ende

Der Theaterpädagoge Simon Niemann inszeniert zum ersten Mal bei der Tucholsky-Bühne. Mit „Der Gott des Gemetzels“hat er eine bitterböse Komödie ausgewählt.

Minden (mt). „Es wird noch eine extra Kotzprobe geben“, sagt Simon Niemann lachend. Apfelmus mit Haferflocken wird vermutlich das Erbrochene darstellen. Es soll schon authentisch wirken, wenn sich Ilona Abbott in der Rolle der Annette auf der Bühne im TaC (Theater am Campus MTZ) auf den kostbaren Kokoschka-Bildband übergibt. Der 28-JährigeTheaterpädagoge und Kulturwissenschaftler hat YasminaRezas bitterböse Komödie „Der Gott des Gemetzels“ für seine erste Inszenierung bei der Tucholsky-Bühne ausgewählt.

Artikel lesen >>