Presse

Von Chaoten und Integrierten

Die Tucholsky-Bühne feierte mit dem Stück „Zaun an Zaun“ eine erfolgreiche Premiere Von Volker Knickmeyer Minden (VK) Es ist zwar kein „Maschendrahtzaun“ frei nach Stefan Raab, ein kleiner Holzzaun zwischen den Doppelhaushälften tut es aber auch. „Zaun an Zaun“ heißt das neue Theaterstück der Tucholsky-Bühne. Am letzten Wochenende hatte es Premiere im Fort A. Das […]

Ordentlich Konfliktpotenzial

Wolfgang Krems und Anette Redecker-Klein spielen die Hauptrollen in dem Stück„Zaun an Zaun“. MT-Foto: Ursula Koch Tucholsky Bühne zeigt das Stück „Zaun an Zaun“ im Fort A Minden (mt). Zwei Nachbarn, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Witwer Kenan mit türkischen Wurzeln und Tendenz zum Spießertum und Lissi, eine chaotische Bestsellerautorin mit Schreibblockade. In dem […]

Friedliche Eroberung

Die Ausstellung „Kunsträume“ des Vereins für aktuelle Kunst setzt das Fort A am Bahnhof in ein Spannungsfeld. Von Ursula Koch Minden (mt). ImFort A ist die Kultur seit 2008 zu Hause, seit die Tucholsky-Bühne die ehemalige Bahnhofsfestung zu ihrer Spielstätte gemacht hat. Seit einigen Jahren gehört dort auch die Bildende Kunst zum Programm. Insofern ist […]

Der Filmstoff ist Zündstoff

Kenan (Wolfgang Krems) und seine Vermieterin Lissi (Anette Redecker-Klein) aus dem neuen Stück der Tucholsky-Bühne streiten ständig. MT-Foto: Ursula Koch Eduard Schynol bereitet mit der Tucholsky-Bühne die Premiere des Schauspiels „Zaun an Zaun“ vor. Das war ursprünglich eine Fernsehproduktion. Bei den Proben knallt es schon mal. Von Ursula Koch Minden (mt). Es knallt bei der […]

Märchenhafte Erlebnisse in alten Gemäuern

Gisela Krohne und Lydie Römisch sind Gäste im Fort A. Gisela Krohne, Lydie Römisch und „Burnin’Fuel“ im Fort A Minden (mt). In den alten Gemäuern des Fort A wird es am Donnerstag, 13. Juni, 20 Uhr, märchenhaft. Die Erzählkünstlerin Gisela Krohne pflegt die Kunst des freien Erzählens und versteht es, mit ihrer Erzählweise das Publikum […]

Kunsträume im Fort A

Im Gewölbe des Fort A wird die Ausstellungsreihe „Kunsträume“ eröffnet. Neue Sichtweisen erschließen Minden (mt). Die Ausstellungsreihe „Kunsträume“ des Vereins für aktuelle Kunst, die seit 1991 immer neue Orte im Kreisgebiet mit künstlerischen Interventionen für neue Sichtweisen erschlossen hat, findet in diesem Jahr im Fort A an der Festungsstraße ihre Fortsetzung. Artikel lesen >>

Traceure und Gaukler aufgepasst

Literarisch-sportliches Camp geht in dienächste Runde MINDEN. Im Rahmen des Kulturrucksack-Programms findet in den Sommerferien im Fort A ein literarisch-sportliches Camp für Kinder zwischen zehn und 13 Jahren statt. Imsogenannten „Fort A_benteuer“, das am 16. und 17. Juli, jeweils von 10 bis 16 Uhr stattfindet, gibt es spannende Geschichten und sportliche Herausforderungen. Artikel lesen >>

Neue und alte Talente

Traditionelles Muckertreff im Fort A Minden (mt). Wenn coole Jungs und ambitionierte Damen sich am Mikrofon abwechseln (oder es sich teilen), dann ist das Muckertreff. Zum Familienfest der Rockmusik kommen sie alle, bringen ihre Gitarren mit, jubeln ihren lokalen Helden zu und genießen einen entspannten Tag mit Musik. Arttikel lesen >>

Schauriges in dunklem Gemäuer

Lesung mit Frank Suchland und dem Pianisten Stephan Winkelhake Von Andreas Laubig Minden (lbg). Schauplatz für schaurig-schöne Gruselgeschichten sind meist alte Schlösser, die sich in englischen Mooren aus den Nebelschwaden erheben. Doch das Grauen ist auch in Minden zu Hause, zumindest hat es hier einen idealen Ort für grauenhafte Gastspiele ausgemacht: Flackerndes Kerzenlicht taucht die […]