Aktuelles

Leise Töne statt „Viel Lärm um nichts“

St. Matthäus, Markus- und Petri-Gemeinde feierten gemeinsamen Freiluftgottesdienst im Fort A Von Alfred Loschen Minden (alo). Es schüttete tatsächlich bis zur letzten Minute: Einen ganzen Sonntagmorgen lang sah es so aus, als müsste der besondere Gottesdienst unter freiem Himmel im Fort A aufgrund der Niederschläge ausfallen. Doch dann hörte der Regen doch noch rechtzeitig auf. Artikel lesen >> Drei Pastoren hielten den Gottesdienst im […]

„Wenn das jetzt nicht schön ist …“

Frank Suchland und Stephan Winkelhake sorgen mit Texten zwischen Nonsens und Herrenwitz für kurzweiligen Abend im Fort A Von Rolf Graff Minden (rgr). Ein Abend mit dem Bückeburger Rezitator Frank Suchland ist immer ein Erlebnis, denn er ist ein Meister seines Fachs. Auch wenn er schon seit etwa zwei Jahrzehnten nicht mehr als Liedermacher auftritt, ist sehr viel Musik in seiner Art zu lesen. […]

Nonsens und Friedensbotschaft

Das Fort A bietet drei Veranstaltungen: Lesung, Gottesdienst und Konzert Minden (mt). Nonsens und Völkerverständigung stehen im Mittelpunkt der beiden Veranstaltungen im Fort A. „FrankFort“ heißt es am Freitag, 17. Juli, um 20 Uhr, wenn Rezitator Frank Suchland und Pianist Stephan Winkelhake alias „Die schärfsten Kritiker der Elche . . .“ zum Lachen einladen. Artikel lesen >> Friede, Freude, Völkerverständigung – diese Botschaft will […]

Gelächter in Versform

Im Fort A trifft humoristischer Nonsens auf Freiluft-Gottesdienst und Reggae-Beats. Minden (mt/um). Humoristischer Nonsens, ein Freiluftgottesdienst und Reggae-Beats warten am Wochenende auf Interessenten im Fort A. Artikel lesen >> Die Peace Development Crew gastiert am Sonntag im Fort A. Foto: pr

Rockmusiker trotzen dem Regen

Nach zögerlichem Start zieht der Muckertreff doch noch viele Zuschauer und Musiker ins Fort A. Zwölfjähriger verblüfft das Publikum mit Pink Floyd-Stück. Von Rolf Graff Minden (rgr). Klaus Fuhse, Organisator des Muckertreffs, zeigte sich zufrieden über das trotz anhaltenden Regens gut besuchte Fort A. Dabei hatte die Veranstaltung am Vormittag mit nur zögerlichem Zulauf begonnen und die Aktiven blieben zuerst fast unter […]

Kunst zum Hören und Sehen

„Holmes & Watson“ tritt im Fort A auf / Kunstausstellung am Sonntag Minden (mt). Kunst zum Hören, Sehen und Berühren ist an zwei Tagen im Fort A in Minen zu Gast. Die Band Holmes & Watson tritt am Freitag, 3. Juli, ab 20 Uhr unter dem Motto „Fort-America“ auf. Das Trio spielt American Folk, New Country und Western Music. Artikel lesen >>  Didi […]

Kunst kommt in die Kasematte

Unter dem Titel „Fort Art“ zeigen 15 Künstler aus Minden und dem Schaumburger Land Fotografien, Malereien und Skulpturen. Von Kerstin Rickert Minden (kr). Rund 160 Meter lang ist das bislang nur selten genutzte Gewölbe im Obergeschoss des Fort A. Rechtzeitig am Sonntag, 5. Juli, erstrahlt es in neuem Licht. Dann nämlich wird der hufeisenförmig angelegte Gewölbegang in den alten Festungsmauern erstmals zum Ort für eine […]

Wohlklang mit Spannung

Das Duo Mellon erfreute sein Publikum mit entspannt harmonischen Melodiebögen. Von Rolf Graff Minden (rgr). Einen wunderbar entspannten Musikabend bot das Duo Mellon im Mindener Fort A. Mellon bedeutet in Tolkiens Fantasiesprache Elbisch Freund und im Griechischen Zukunft. Keltische Folklore mit einer Prise indische Ragas versprach das Programm, aber diese Stilistiken kamen eher am Rande vor, am meisten noch in der Instrumentierung mit Bambusflöte und irischer Bouzouki. Artikel […]

Mit Zylinder am Schlagzeug

Der elfjährige Lasse und seine Band bringen im Fort A Blues und Rock auf die Theaterbühne Minden (rgr). Von der Band „lasse’s krachen“ darf man sagen, dass sie mit ihrem Schlagzeuger wächst. Lasse Schier heißt der, ist erst elf Jahre alt und gab der Gruppe ihren Namen. Er gibt eindeutig den Takt an und es wurde hörbar, dass er seit dem Auftritt vor einem […]

Drei Hochzeiten und doch kein Todesfall

Die Tucholsky-Bühne begeistert im Fort A mit ihrer ganz eigenen Version von Shakespeares „Viel Lärm um nichts“ Von Rolf Graff Minden (rgr). Die beiden steinernen Portallöwen vor dem Anwesen des reichen Kaufmanns Leonato (Friedhelm Steinbrich) in Messina haben Langeweile, sie erheben sich von ihren Tigerfellen, teilen den neusten Klatsch, kommentieren bissig das Geschehen und reißen schlimme Kalauer. Artikel lesen >> Mit einer eigenen […]