Beeindruckend bedrückend

Beeindruckend bedrückend

logo-mt

Die Tucholsky Bühne spielt noch einmal „Einer flog über das Kuckucksnest“.

Minden (hel). Zwölf Jahre sind vergangen, seit sich die Tucholsky Bühne Minden zum ersten Mal mit der Bühnenfassung von Ken Keseys Roman „Einer flog über das Kuckucksnest“ befasst hat. Viel Wasser ist seither die Weser hinuntergeflossen. Nun war es der Wunsch des Ensembles, sich diesem Klassiker der amerikanischen Literatur, der von Dale Wasserman für die Bühne adaptiert wurde, erneut zu widmen. Denn die Themen, die darin verhandelt
werden, sind aktueller denn je, rufen auch heute nach künstlerischer Auseinandersetzung.

Artikel lesen >>